Madison Sq. Backyard Leisure Corp. and MSG Networks Inc. Announce Key Submitting Dates and Plans to Host Joint Webcast on Proposed Merger

NEW YORK–() – Madison Square Garden Entertainment Corp. („MSG Entertainment“) (NYSE: MSGE) gab heute bekannt, dass am Freitag, dem 7. Mai 2021, vor Marktöffnung eine Pressemitteilung veröffentlicht werden soll, in der die Finanzergebnisse für das abgelaufene dritte Geschäftsquartal veröffentlicht werden 31. März 2021. MSG Networks Inc. („MSG Networks“) (NYSE: MSGN) gab zuvor bekannt, dass es am Freitag, dem 7. Mai 2021, vor Marktöffnung eine Pressemitteilung veröffentlichen wird, in der die Finanzergebnisse für das im März endende dritte Geschäftsquartal veröffentlicht werden 31, 2021.

Darüber hinaus plant MSG Entertainment, eine Registrierungserklärung auf Formular S-4 einzureichen, die eine gemeinsame Proxy-Erklärung und einen gemeinsamen Prospekt enthält, bevor der Markt am Freitag, dem 7. Mai 2021, eröffnet wird. MSG Entertainment und MSG Networks planen, eine gemeinsame Investorenpräsentation auf der Website einzureichen geplante Übernahme von MSG Networks durch MSG Entertainment am Freitag, den 7. Mai 2021.

Die Unternehmen planen, am Montag, dem 10. Mai 2021, um 16:30 Uhr Eastern Time einen gemeinsamen Webcast über die geplante Übernahme von MSG Networks durch MSG Entertainment zu moderieren, moderiert von Brandon Ross, Partner und TMT Analyst bei LightShed Partners. Die Veranstaltung wird per Webcast unter verfügbar sein investor.msgentertainment.com unter der Überschrift „Events & Presentations“ und unter investor.msgnetworks.com unter der Überschrift “Events & Presentations”.

Über Madison Square Garden Entertainment Corp.

Die Madison Square Garden Entertainment Corp. (MSG Entertainment) ist führend bei Live-Unterhaltungserlebnissen. Das Unternehmen präsentiert oder veranstaltet eine breite Palette von Veranstaltungen in seiner vielfältigen Sammlung von Veranstaltungsorten: New Yorks Madison Square Garden, Hulu Theatre im Madison Square Garden, Radio City Music Hall und Beacon Theatre; und das Chicago Theatre. MSG Entertainment baut außerdem in Las Vegas einen neuen hochmodernen Veranstaltungsort, MSG Sphere im The Venetian, und hat Pläne für den Bau einer zweiten MSG Sphere in London angekündigt, sofern die erforderlichen Genehmigungen vorliegen. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen die Originalproduktion – das Weihnachtsspektakel mit den Radio City Rockettes – und produziert über Boston Calling Events das Boston Calling Music Festival. Unter dem Dach von MSG Entertainment befindet sich auch die Tao Group Hospitality mit Marken für Unterhaltungsrestaurants und Nachtleben, darunter Tao, Marquee, Lavo, Avenue, Beauty & Essex, Cathédrale, Hakkasan und Omnia. Weitere Informationen finden Sie unter www.msgentertainment.com.

Über MSG Networks Inc.

MSG Networks Inc., ein Pionier in den Sportmedien, besitzt und betreibt zwei preisgekrönte regionale Sport- und Unterhaltungsnetzwerke sowie einen begleitenden Streaming-Dienst, der den landesweit führenden Medienmarkt, den New York DMA, sowie andere Teile von New York bedient , New Jersey, Connecticut und Pennsylvania. Die Netzwerke bieten eine breite Palette überzeugender Sportinhalte, darunter exklusive lokale Live-Spiele und andere Programme der New York Knicks, der New York Rangers, der New York Islanders, der New Jersey Devils und der Buffalo Sabres sowie eine umfassende Berichterstattung über die New York Giants und Buffalo Bills. Dieser Inhalt hat neben einer Vielzahl anderer Sportveranstaltungen und der von der Kritik gefeierten Originalprogrammierung MSG Networks als Goldstandard im regionalen Sport etabliert.

Zusätzliche Informationen und wo sie zu finden sind

Diese Pressemitteilung kann als Werbematerial für die geplante Transaktion zwischen MSG Entertainment und MSG Networks angesehen werden. Im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion beabsichtigen MSG Entertainment und MSG Networks, bei der Securities and Exchange Commission („SEC“) eine Registrierungserklärung auf Formular S-4 einzureichen, die eine gemeinsame Proxy-Erklärung von MSG Entertainment und MSG Networks enthält, aus der auch besteht ein Prospekt von MSG Entertainment. MSG Entertainment und MSG Networks können bei der SEC auch andere Dokumente bezüglich der geplanten Transaktion einreichen. Dieses Dokument ist kein Ersatz für die gemeinsame Proxy-Erklärung / den gemeinsamen Prospekt, das Formular S-4 oder ein anderes Dokument, das MSG Entertainment oder MSG Networks bei der SEC einreichen können. INVESTOREN UND SICHERHEITSINHABER VON MSG ENTERTAINMENT UND MSG NETWORKS SIND VERPFLICHTET, DIE REGISTRIERUNGSERKLÄRUNG, die GEMEINSAME PROXYERKLÄRUNG / den GEGENSTANDSPROSPEKT UND ALLE ANDEREN RELEVANTEN DOKUMENTE, DIE ANGEGEBEN SIND oder ANGEGEBEN WERDEN , SORGFÄLTIG UND VOLLSTÄNDIG, WEIL SIE WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER DIE VORGESCHLAGENE TRANSAKTION ENTHALTEN ODER ENTHALTEN WERDEN. Anleger und Wertpapierinhaber können kostenlose Kopien des Formulars S-4 und der gemeinsamen Proxy-Erklärung / des gemeinsamen Prospekts (sofern verfügbar) sowie anderer Dokumente, die von MSG Entertainment und MSG Networks bei der SEC eingereicht wurden, auf der Website der SEC unter www.sec.gov erhalten. Kopien von Dokumenten, die von MSG Entertainment bei der SEC eingereicht wurden, werden kostenlos auf der Investor Relations-Website von MSG Entertainment unter https://investor.msgentertainment.com zur Verfügung gestellt. Kopien von Dokumenten, die von MSG Networks bei der SEC eingereicht wurden, werden kostenlos auf der Investor Relations-Website von MSG Networks unter https://investor.msgnetworks.com zur Verfügung gestellt.

Kein Angebot oder Aufforderung

Diese Mitteilung dient nur zu Informationszwecken und ist nicht dazu gedacht und stellt kein Angebot zum Verkauf oder zur Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Abonnieren oder Kaufen oder zur Aufforderung zur Stimmabgabe oder Genehmigung in einer Rechtsordnung dar, und es wird auch keine geben Verkauf, Ausgabe oder Übertragung von Wertpapieren in einer Gerichtsbarkeit, in der ein solches Angebot, ein solcher Verkauf oder eine solche Werbung rechtswidrig wäre, bevor sie gemäß den Wertpapiergesetzen einer solchen Gerichtsbarkeit registriert oder qualifiziert werden. Es wird kein Angebot von Wertpapieren gemacht, außer mittels eines Prospekts, der die Anforderungen von Abschnitt 10 des Securities Act von 1933 in seiner jeweils gültigen Fassung und ansonsten in Übereinstimmung mit geltendem Recht erfüllt.

Teilnehmer an der Aufforderung

MSG Entertainment, MSG Networks und einige ihrer jeweiligen Direktoren und leitenden Angestellten können als Teilnehmer an der Einholung von Stimmrechtsvertretern der Inhaber von MSG Entertainment- und MSG Networks-Wertpapieren in Bezug auf die geplante Transaktion gemäß den Regeln der SEC angesehen werden. Bestimmte Informationen zu diesen Direktoren und leitenden Angestellten sowie eine Beschreibung ihrer direkten und indirekten Interessen durch Wertpapierbestände oder auf andere Weise werden in das Formular S-4 und die gemeinsame Proxy-Erklärung / den gemeinsamen Prospekt bezüglich der geplanten Transaktion (sofern verfügbar) und anderer relevanter Informationen aufgenommen Materialien, die von MSG Entertainment und MSG Networks bei der SEC eingereicht werden müssen. Informationen zu den Direktoren und leitenden Angestellten von MSG Entertainment finden Sie in der Proxy-Erklärung von MSG Entertainment zu der am 27. Oktober 2020 bei der SEC eingereichten Jahreshauptversammlung 2020. Informationen zu den Direktoren und leitenden Angestellten von MSG Networks finden Sie in der Proxy-Erklärung von MSG Networks Diese Dokumente werden kostenlos bei den oben genannten Quellen erhältlich sein.

Vorausschauende Aussagen

Dieses Dokument enthält Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 in seiner jeweils gültigen Fassung darstellen können. Einige dieser zukunftsgerichteten Aussagen können durch die Verwendung zukunftsgerichteter Wörter wie „glaubt“, „erwartet“, „kann“, „wird“, „sollte“, „sucht“, „ungefähr“ und „beabsichtigt“ identifiziert werden , “Pläne”, “Schätzungen”, “Projekte”, “Strategie” oder “antizipiert” oder das Negative dieser Wörter oder einer anderen vergleichbaren Terminologie. Das Fehlen dieser Wörter bedeutet jedoch nicht, dass die Aussagen nicht zukunftsgerichtet sind. Diese zukunftsgerichteten Aussagen umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, Aussagen bezüglich der geplanten Transaktion, Pro-forma-Beschreibungen des kombinierten Unternehmens und seiner Geschäftstätigkeit, Integrations- und Übergangspläne, Synergien, Chancen und erwartete zukünftige Leistung. Solche zukunftsgerichteten Aussagen sind keine Garantie für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse und beinhalten Risiken und Ungewissheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Entwicklungen und Ereignisse können aufgrund verschiedener Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt, erheblich von denen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen zu den folgenden Faktoren: die Auswirkungen von Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit wie Pandemien (einschließlich Coronavirus (COVID-19)) und Epidemien sowie alle damit verbundenen Unternehmens- oder Regierungsrichtlinien und -maßnahmen zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Einzelpersonen oder Regierungsrichtlinien oder -maßnahmen Aufrechterhaltung des Funktionierens nationaler oder globaler Volkswirtschaften und Märkte; Die Fähigkeit von MSG Entertainment und MSG Networks, die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und die Maßnahmen, die Regierungsbehörden und bestimmte professionelle Sportligen ergriffen haben, wirksam zu bewältigen; das Eintreten eines Ereignisses, einer Änderung oder anderer Umstände, die zur Beendigung des Fusionsvertrags in Bezug auf die geplante Transaktion zwischen MSG Entertainment und MSG Networks führen oder auf andere Weise dazu führen könnten, dass die Transaktion nicht stattfindet; das Risiko, dass die Bedingungen für den Abschluss der geplanten Transaktion zwischen MSG Entertainment und MSG Networks möglicherweise nicht erfüllt oder aufgehoben werden, einschließlich des Risikos, dass Genehmigungen der Aktionäre von MSG Entertainment und MSG Networks, behördliche Genehmigungen und andere Genehmigungen nicht eingeholt werden müssen; das Risiko, dass die erwartete steuerliche Behandlung der geplanten Transaktion zwischen MSG Entertainment und MSG Networks nicht erreicht wird; potenzielle Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion zwischen MSG Entertainment und MSG Networks; Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunkts des Vollzugs der geplanten Transaktion zwischen MSG Entertainment und MSG Networks; das Risiko, dass die vorgeschlagene Transaktion die aktuellen Geschäftspläne und den Betrieb von MSG Entertainment oder MSG Networks stört; die Fähigkeit von MSG Entertainment und MSG Networks, Schlüsselpersonal zu halten und einzustellen; unerwartete Kosten, Gebühren oder Aufwendungen, die sich aus der geplanten Transaktion ergeben; mögliche nachteilige Reaktionen oder Änderungen der Geschäftsbeziehungen von MSG Entertainment und MSG Networks aufgrund der Ankündigung, Anhängigkeit oder des Abschlusses der geplanten Transaktion; Wahrnehmung der Finanzgemeinschaft und der Ratingagenturen in Bezug auf MSG Entertainment und MSG Networks sowie deren Geschäft, Betrieb, Finanzlage und die Branche, in der das Unternehmen tätig ist; strategische oder finanzielle Vorteile oder Chancen, wenn die Fusion abgeschlossen ist; die Auswirkungen des Zusammenschlusses auf die Liquiditätsposition oder die finanzielle Flexibilität sowie andere potenzielle Auswirkungen der geplanten Transaktion; Möglichkeiten im Zusammenhang mit Sportspielen oder Wachstumsinitiativen; und die möglichen Auswirkungen allgemeiner wirtschaftlicher, politischer und marktbezogener Faktoren auf MSG Entertainment und MSG Networks oder die geplante Transaktion. Diese Risiken sowie andere Risiken im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion zwischen MSG Entertainment und MSG Networks werden in der gemeinsamen Proxy-Erklärung / dem gemeinsamen Prospekt, die in der Registrierungserklärung auf Formular S-4 enthalten ist, bei der eingereicht wird, ausführlicher erörtert die SEC im Zusammenhang mit der geplanten Transaktion. Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie können zu derzeit unbekannten Risiken führen oder die mit vielen dieser Faktoren verbundenen Risiken verstärken. Darüber hinaus unterliegen die zukünftige Leistung und die tatsächlichen Ergebnisse anderen Risiken und Ungewissheiten, die sich allgemeiner auf die allgemeine Geschäfts- und Finanzlage von MSG Entertainment und MSG Networks beziehen, einschließlich derjenigen, die in den bei der SEC eingereichten Unterlagen von MSG Entertainment und MSG Networks einschließlich ihrer ausführlicher beschrieben sind entsprechende Jahresberichte auf Formblatt 10-K, nachfolgende Quartalsberichte auf Formblatt 10-Q und andere SEC-Einreichungen, einschließlich der darin enthaltenen Abschnitte mit dem Titel „Risikofaktoren“ und „Diskussion und Analyse der Finanzlage und der Ertragslage durch das Management“. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, und MSG Entertainment und MSG Networks lehnen jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

MSG Leisure, BowX Acquisition, Root Inc. & extra

Check out some of the largest moving companies on the pre-market:

BowX acquisition (BOWX) – The special purpose vehicle will bring the office sharing company WeWork to the stock exchange in a $ 9 billion business, including debt. Starwood Capital, Fidelity Management and others are involved in the deal as “PIPE” investors. BowX rose 3.6% in the pre-market.

Ford engine (F) – The automaker will idle production of its popular F-150 pickup truck at a Michigan facility over the weekend due to the global semiconductor shortage.

MSG Entertainment (MSGE) – The owner of the New York Knicks and Rangers as well as Madison Square Garden and other venues is buying MSG networks (MSGN) in a stock swap deal. The transaction reunites the two companies after announcing a split in 2018 and became official last year. MSG Networks fell 4.9% before entering the market.

JPMorgan Chase (JPM), Bank of America (BAC), Citigroup (C), Wells Fargo (WFC) – These and other bank stocks will be monitored after the Federal Reserve announces plans Removal of restrictions on bank dividends and share buybacks. This will happen after the stress tests in June, when the banks can show that they can have sufficient capital. JPMorgan was up 1.1% in premarket trading, Bank of America was up 1.5%, Wells Fargo was up 1.3% and Citi was up 1.3%.

Annaly Capital Management (NLY) – Annaly has reached an agreement to sell its commercial real estate business to investment firm Slate Asset Management for $ 2.33 billion. The real estate finance company assumes that the transaction will be completed by the end of the third quarter. Annaly gained 1% in the pre-market.

Altria (MO) – The tobacco manufacturer’s stock rose 1.3% in premarket trading after Jefferies upgraded it from hold to buy. The company said that Altria’s opportunities are underestimated in so-called RRPs (products with reduced risk).

Microsoft (MSFT) – Microsoft is currently in advanced talks to buy the Discord messaging platform for $ 10 billion or more, according to the Wall Street Journal. Bloomberg reported earlier this week that both sides had spoken but that no deal was imminent and that Discord was heading for an IPO.

Root Inc. (ROOT) – Root rose 3.9% in premarket trading after rising 4.9% on Thursday. The auto insurer is “misunderstood” according to Citron Research founder Andrew Left, who calls it a “disruptive technology company”. Since going public in October, Root’s share price has halved.

About (ABOVE), Elevator (LYFT) – A judge in Massachusetts has ruled that Uber and Lyft can contest drivers as independent contractors. The hail shipping companies had tried to get the prosecutor general to dismiss the case. The judge did not decide whether drivers should be classified as independent contractors or as eligible employees. Uber rose 1.1% in premarket trading.

Nio (NOK) – NOK will stop the production of electric vehicles at its facility in Hefei, China, due to the global semiconductor shortage. The suspension will begin on Monday and last for five days. This prompts Nio to lower its delivery forecast for the first quarter from 20,000 to 20,500 to 19,500 vehicles. Nio fell 5% before entering the market.

Progress software (PRGS) – Progress Software reported quarterly earnings of 91 cents per share, 13 cents per share above estimates. Income also exceeded forecasts. The enterprise application software company also raised its outlook for the full year. Progress Software gained 2.6% in premarket trading.

Zoom video (ZM) – Deutsche Bank began reporting the company’s video messaging platform with a “hold” rating based primarily on its valuation after its stock rose in 2020. Deutsche Bank is optimistic over the long term based on the growth drivers, scale and value of Zoom calls “best-in-class” products.

MSG Leisure swings to loss

Madison Square Garden Entertainment Corp. lost when Covid-19 restrictions continued to affect their businesses. In the second quarter of the fiscal year, however, the first event took place since the venues closed in March 2020: the home games of the New York Knicks without fans.

The live entertainment company posted a net loss attributable to shareholders of $ 124.9 million on Friday, compared to a profit of $ 81.31 million for the same period last year. Losses were $ 5.17 per share compared to earnings of $ 3.39 per share last year. Analysts polled by FactSet expected a loss of $ 4.21 per share.

Revenue decreased 94% to $ 23.1 million. Analysts searched for $ 19 million.

The venues remained closed during the quarter and the TAO Group Hospitality venues were either closed or were operating with significant restrictions. New York arenas, which can accommodate more than 10,000 people, will reopen with limited capacity on February 23.

“We’re excited to begin live entertainment returning to New York. Governor Cuomo has decided to reopen indoor dining in New York City and in arenas across the state, both with limited capacities,” said James Dolan , Executive Chairman and Chief Executive. “We believe this is another important step on the way to fully and safely reopen our venues and return to normal operations.”

Write to Dave Sebastian at dave.sebastian@wsj.com