Early hen: Keith’s Hen-n-Waffles to open eating places with country-style breakfast | Peninsula Foodist | The Peninsula Foodist

By Sara Hayden

Keith’s Chicken-n-Waffles are picking up speed. In January 2022, founder and owner Keith Richardson plans to expand beyond Daly City and open new breakfast and lunch locations in Half Moon Bay and South San Francisco.

“We have lots of little things to do, but we’re really excited – and hopefully the community is happy to have us,” says Richardson.

For five years, Richardson’s team has been roasting chicken combinations with crispy, peppery wings, legs, and breast and thigh meat, accompanied by french fries, cornbread, mac and cheese, red beans and rice, candied yams, tender, hearty kale and kool help.

Airy, soft and light, one of the restaurant’s Belgian waffles is an event in itself. Options include the Antonio Special Waffle, served with cream cheese and chocolate drizzle, and the Sweet Potato Signature Waffle, served with candied yam. The flavors of the Red Velvet Signature Waffle in a zig and zag style between rich chocolate and the sweet touch of cream cheese.

To develop these recipes for his Daly City restaurant, Richardson traveled the US, testing and researching to find the best chicken and waffles – but the Half Moon Bay and South San Francisco locations will spawn new dishes.

“It’ll be very different,” says Richardson. “It’s going to be a country-style breakfast with biscuits and gravy, shrimp and grits, steak and eggs.” There will also be kid-friendly options, including chicken tenders and small burgers.

Richardson took inspiration from his family’s recipes and culinary traditions from several southern states, including Georgia, Alabama, Florida, and Louisiana.

“My family loves to cook. They are great cooks and I felt like I could represent them by trying it for myself, ”says Richardson. “Basically all of the southern states I have a connection with. We just got all of these flavors worked together and brought them to the west coast.”

Over the years, Richardson has taught himself his cooking skills.

“I’ve worked for local government my entire life, always had a government job, and I’ve always been interested in the food industry,” he says.

To open his first restaurant, Richardson sought out renowned restaurants in the United States and researched with potential customers.

“I gathered this data, I just put it together and basically,” says Richardson. “No cooking school, just cook at home and practice and trial and error.”

Richardson practiced in the kitchen trying to figure out which ingredients go well together and just the right amounts for each. Relationships are key, he says.

“There is no special recipe. To be honest, it’s easy … If you are using salt and pepper, you need to use the right amount of salt and pepper. Sometimes we measure, sometimes we just know, ”says Richardson. “Put a little bit of it in, and if it doesn’t taste like anything, add a little more. If it is too strong, add a little less. “

The Internet helps with this. “Do some research to get you started with the basics,” says Richardson.

Early in his career as a restaurateur, Richardson first planned to open a grill restaurant and then turned to his chicken and waffle concept. As Keith’s Chicken-n-Waffles expands, one of the team’s goals is to share food with people who have never experienced it before.

“We’re just trying to improve people’s taste buds,” says Richardson. “It’s like a trigger for the palate. (People) taste their food and it’s like, ‘This is very different from what we’re used to.'”

Follow Keith’s Chicken-N-Waffles on Instagram.

Keith’s Chicken-N-Waffles // 270 San Pedro Road, Daly City; 415-347-7208

Find out about food news. Follow that Peninsula Foodist on Instagram and Subscribe to the newsletter to get a glimpse of the latest openings and closings, find out what the foodist is interested in eating, read exclusive interviews, and keep up to date with the trends in local restaurants.

In order to encourage a respectful and thoughtful discussion, commenting on stories is allowed for registered users. If you are already a registered user and the comment form is not below,
you have to log in. If you are not registered you can
here.

Please make sure your comments are truthful, topic-related, and don’t disregard other posters. Don’t be snappy or disparaging. All contributions are subject to our TERMS OF USE, and can be deleted if our employees consider it inappropriate.

See our announcement on mandatory registration for comments.

The Nation Kitchen: Tangy Nation-Type Ribs

This recipe was submitted by BL of Kelsey who says, “I got this recipe from my mother-in-law who she makes for us every time she visits. Everyone thinks they are delicious – and easy! “

Spicy, country-style ribs

ingredients

Makes 8 servings
4 pounds of boneless country style pork ribs
1 medium onion, chopped
2 tablespoons of vegetable oil
1 cup of chili sauce
1/2 cup of water
1/4 cup lemon juice
2 tablespoons of brown sugar
2 tablespoons of white vinegar
2 tablespoons of ketchup
1 tablespoon Worcestershire sauce
Pinch of salt and pepper

Directions

1. Place the ribs on a wire rack in a shallow frying pan. Cover and bake at 325 degrees for 30 minutes.
2. Meanwhile, fry the onion in oil in a pan until it is soft. Add the chili sauce and the rest of the ingredients list.
3. reduce heat; Simmer without a lid for 5 minutes until they have thickened slightly.
4. Drain the ribs; Brush with a little sauce. Bake without a lid for 1 to 1-1 / 12 hours, brushing with sauce occasionally. Serve with rice.

Questions to the cook

Garden Valley’s LL asks:

Q: I like to make Beef Stroganoff, but I’m never sure which meat to use. Last time I tried the beef top that the butcher cut into cubes for me. My sauce is always fine, but I think the meat should be more tender. I let it simmer for about 35 minutes. Is this the right time?

A: Beef Top Round Steak is generally a tougher cut and lacks flavor. If you plan to use the top round, cook it over very low heat for 1 to 1-2 hours for tenderness.

Typically, Beef Stroganoff is made with more tender pieces of beef, which cuts the cooking time to 30-40 minutes. You might want to try beef tenderloin or sirloin steak, which is cut into narrow 2-inch strips. Leftover cooked beef can also be used. Add the cooked meat with the beef broth or other liquid and simmer for no more than 30 minutes.

A helpful hint

Crescent Roll Dough is a simple crust for any pot cake. Roll out the dough so that it fits on top of the cake. Place on top of the filling, cut off the edges and make slits before baking.

Dr. Richard Davis remembered as ‘country-style’ physician

Dr. Richard Keith Davis Sr. starb am 11. Januar 2021.

Davis ist statistisch gesehen einer der 463.659 Menschen – Stand 9. Februar -, die in den USA aufgrund von COVID-19 gestorben sind. Die Geschichte seines Lebens und seines letzten Kampfes gegen das Virus zu hören, erinnert daran, dass jede dieser Zahlen eine Person und darüber hinaus eine Familie darstellt.

Davis war Arzt und Inhaber der Smackover Family Practice Clinic, wo er zusammen mit seinem Sohn Dr. Keith Davis, seiner Frau Sheila Davis und dem Rest des Klinikpersonals arbeitete.

Ein wiederkehrendes Thema unter denen, die über Davis sprechen, ist die Idee, dass er ein Arzt der alten Schule im Landhausstil war. Davis machte regelmäßig Hausbesuche, war dafür bekannt, die Klinik nach Stunden wieder zu eröffnen oder sogar Patienten zu Hause zu behandeln, und hatte einige Patienten, die gleichzeitig als Angel- oder Jagdfreunde fungierten.

Sheila und Keith erinnern sich daran, dass sie von einem seltenen Urlaub zurückgekehrt sind, nur um eine Reihe von Autos nach Hause zu bringen. Sie haben sich um Dr. Davis und Leute gekümmert, die „an der Haustür auftauchen, als wären wir die Notaufnahme“.

Richard und Sheila waren jung – 16 bzw. 17 – als Keith geboren wurde. Beide kommen aus der Arbeiterklasse.

“Man könnte sagen, wir kamen von staatlichen Subventionen, Lebensmittelmarken und Wohnungen, wo wir jetzt sind”, sagte Sheila Davis.


Dr. Richard Davis und seine Frau Sheila machen zusammen Urlaub. (Beigetragen)

Keith Davis führt die Fähigkeit seines Vaters, der Arzt zu sein, auf diesen Hintergrund zurück.

„Ein Teil der Herausforderung in der Medizin, insbesondere hier unten, besteht darin, Patienten mit einem niedrigeren sozioökonomischen Hintergrund oder Menschen mit geringerer Bildung zu haben. Man muss in der Lage sein, sich zu beziehen, Geldprobleme zu verstehen. Wir werden Drogenvertreter sagen lassen: “Mit der Karte macht das Copay 50 Dollar, wer hat nicht 50 Dollar?” Viele Leute. Wenn Sie die Medizinschule durchlaufen, werden Sie viele Leute aus wohlhabenderen Gegenden treffen, die damit nicht in Kontakt stehen. Wenn Sie sich mit normalen Menschen wohl fühlen, können sie sich besser auf Sie beziehen und fühlen sich selbst wohler “, sagte Keith Davis.

Davis ‘Entscheidung, Arzt zu werden, beruhte mehr auf Liebe als auf Geld, zumindest nach einer Geschichte, die er regelmäßig erzählte.

„Das hat er immer gesagt, wenn ihn jemand gefragt hat. Wir lernten uns kennen, gingen miteinander aus und er fragte, was für einen Kerl ich heiraten möchte. Ich sagte ihm, ich würde einen Arzt heiraten … Er sagte, er sei am nächsten Tag zum Büro des Beraters gegangen und habe nach dem härtesten College-Pre-Med-Programm gefragt, und sie sagten Hendrix [College]. Er bat um die Kurse, um nach Hendrix zu gelangen … Ich glaube, er neigte sich wahrscheinlich zur Eisenbahn [industry], weil was sein Vater, sein Bruder und sein Großvater getan haben “, sagte Shelia Davis.

Davis besuchte das Hendrix College und später die University of Central Arkansas als Pre-Med und schloss 1983 seinen Doktor der Medizin an der University of Arkansas für medizinische Wissenschaften in Little Rock ab. Während des gesamten Studiums und der Medizinschule arbeitete Davis bei Cash Holz zu helfen, zusammen mit Zuschüssen und anderen finanziellen Unterstützung, bezahlen für seine Schule.

Seine Entscheidung, Medizin zu betreiben, führte dazu, dass mehrere unmittelbare und erweiterte Familienmitglieder in seine Fußstapfen traten, darunter der jüngste Sohn Steven, der Anästhesist ist.

Der Weg der Familie nach Union County entstand, als es Zeit für Richard war, seine Residenz zu vervollständigen. Die Region und die Residenz selbst schienen ideal für das zu sein, was Richard in seinem beruflichen und privaten Leben verfolgen wollte.

„Er hat immer in Süd-Arkansas gejagt und gefischt. Das war einer der Gründe, warum er sich für AHEC und El Dorado entschieden hat. Außerdem haben sie viel Geburtshilfe geleistet und er wollte Babys zur Welt bringen, wenn er ausstieg. Er wollte alles machen [as a physician]”, Sagte Keith Davis.

Davis bewies bald, dass er in der Lage war, die Rolle des Landarztes zu verkörpern.

„Ich denke, es war das zweite Jahr, in dem wir hier waren. Es gab eine große Flut. Er sprang in ein Jon-Boot und machte Hausbesuche bei Menschen, die zu Hause waren. Vielleicht gab es im selben Jahr einen Eissturm und er sprang auf ein Vierrad, um dasselbe zu tun “, sagte Keith Davis.

Die nächsten Schritte führten zur Smackover Family Practice Clinic, die die Familie 1986 gekauft hatte. Seit ihrem Kauf hat die Klinik sowohl an Personalgröße als auch an medizinischen Fähigkeiten zugenommen.

Davis war bekannt für sein Engagement in der Community, beispielsweise für kostenlose Sportgeräte für Smackover-Norphlet-Athleten.

Während der vielen Jahre, in denen Keith und Steven Davis Sportler im Schulbezirk waren, war er auch als Nebenarzt tätig.

Davis wurde sogar anscheinend mehr als einmal von der örtlichen Polizei genutzt, um mit Patienten zu sprechen, die ihn angefordert hatten, um Hochdrucksituationen zu entschärfen.

In seinem Privatleben war Davis ein begeisterter Jäger und Fischer, ein Kochbegeisterter und ein erfahrener Saxophonist.

In den letzten Jahren überprüfte er einige endgültige Einträge aus seiner „Bucket List“, darunter das Abwerfen eines großen Hirsches in Kansas und das Fangen von Thunfisch im Golf. Tatsächlich hatte er die Liste so reduziert, dass er Sheila sagte, sie solle alle ihre Aktivitäten für die Zukunft auswählen.

Sheila Davis sagte, einer der Pensionspläne ihres Mannes sei die Einrichtung einer völlig freien Klinik.

“Das war sein Ruhestandsziel, immer noch Arzt zu sein, Pflege zu leisten, aber ohne Papierkram oder Versicherung – behandeln Sie einfach Patienten”, fügte Keith Davis hinzu.

Selbst in der aktuellen Smackover Family Practice Clinic, so Keith und Sheila, wurde noch nie ein Patient zu einem Inkassobüro geschickt.

“Wir versuchen nur, es mit dem Patienten zu klären”, sagte sie.

Die beiden sagten auch, Richard habe noch nie eine Klage wegen Fehlverhaltens oder nach ihrem Wissen eine Beschwerde bei der Ärztekammer eingereicht.

Letztes Jahr, kurz vor Beginn der Pandemie, begann Davis, seinen Arbeitsplan leicht zu kürzen.

Gegen Mittag verließ er die Klinik, besuchte jedoch weiterhin mehrere lokale Unternehmen, darunter El Dorado Chemical, Lanxess und Clean Harbors, was er während seiner gesamten Zeit in Union County tat.

Dies würde leider unerwartet so kurz vor dem Ruhestand stehen, wie Davis es bekommen würde.

Laut Keith und Sheila nahm Richard Davis COVID-19 sehr ernst.

Er trug „die ganze Zeit“ eine N95-Maske, beschränkte seine Exposition gegenüber anderen und ergriff auch zu Hause strenge Maßnahmen.

Er hatte kürzlich seinen ersten Enkel, Lennon, auf der Welt aufgenommen, machte aber trotz seiner Aufregung nur ein sozial distanziertes Bild mit dem Säugling.

Diese Vorsichtsmaßnahmen ergaben sich aus Davis ‘eigener Behauptung, dass es unwahrscheinlich sei, dass er eine COVID-19-Diagnose überlebt.

“Er sagte vom ersten Tag an: Wenn ich COVID bekomme, werde ich sterben”, sagte Keith Davis.

„Er hat bereits im März gesagt, dass er zu viele Risikofaktoren hat. Er war unerbittlich “, fügte Sheila hinzu.

Trotzdem sah und behandelte er weiterhin Patienten während der Pandemie.

„Er arbeitete weiter und sah immer wieder Patienten. Er hat versucht, seine Exposition zu begrenzen, aber die Patienten müssen gesehen werden “, sagte Keith Davis.

Keith, Sheila und Richard wurden am selben Tag positiv auf das Virus getestet.

Sheila und Richard wurden getestet, um sicherzustellen, dass sie negativ waren, bevor sie zu Weihnachten zu Richards Mutter gingen. Weder hatten Symptome zu der Zeit, so dass die positive Diagnose eine Überraschung war.

„Selbst nachdem er ins Krankenhaus gegangen war, machte er sich mehr Sorgen um mich, weil ich technisch gesehen kranker war. Er fühlte sich gut, sein Sauerstoffgehalt war nur ein bisschen gesunken. Er rief mich an und sagte: “Mir geht es gut, aber mein Sauerstoffgehalt liegt bei 85%. Soll ich ins Krankenhaus gehen?” Und ich habe ihm ja gesagt “, sagte Keith Davis.

Davis beschloss, den Rat seines Sohnes zu befolgen; Dies war das letzte Mal, dass ein Familienmitglied ihn persönlich sah.

Sie blieben natürlich durchgehend in engem Kontakt.

“Wir haben in diesen zwei Wochen wahrscheinlich mehr SMS geschrieben und gesprochen, mit ihm im Krankenhaus und unter Quarantäne, als wir sogar zusammengearbeitet haben”, sagte Keith Davis.

Richard wurde aufgrund seines sich verschlechternden Zustands bald in das Baptist Health Medical Center in Little Rock verlegt.

Keith Davis überwachte den Zustand und die medizinische Versorgung seines Vaters genau und bot als Arzt selbst einen detaillierten Bericht über die letzten Tage an.

„Es war schrecklich, als sie ihn dorthin gebracht haben. Ich würde sagen, seine Chancen lagen anfangs wahrscheinlich bei 5%. Aber er machte diese fast wundersame Genesung. Der Plan zu diesem Zeitpunkt am Wochenende [before] er ging vorbei, sollte ihn extubieren lassen. Er hatte sich dahin verbessert, wo sie seine Beruhigungsmittel abnahmen, er folgte verbalen Befehlen und sie ließen seinen Körper ruhen. Dann entwickelte er eine GI-Blutung… Wir wissen es wirklich nicht. Es war eines dieser Dinge, wie ich Mom sagte, wo seine Chancen, es zu schaffen, wahrscheinlich 90% betrugen, wenn nichts anderes passiert … Wir wissen nicht, ob er in verschiedenen Bereichen Mikrogerinnsel hatte. Sein Sauerstoffbedarf war maximal, und sein Blutdruck stieg einige Tage lang sehr hoch und begann zu tanken “, sagte Keith Davis.

Die Familie hatte während der Tortur mehrere Momente des Schwankens zwischen Hoffnung und Verzweiflung.

„Der Umzug zu Baptist war vorausschauend. Wir wussten das, wenn er auf die gehen musste [ventilator]Übertragen wäre der nächste Schritt. Während des Transfers begann er wirklich zu tanken. Sein Blutdruck war auf dem ganzen Weg dort oben 60 über 40 und er codierte ein oder zwei Minuten, nachdem sie dort angekommen waren, aber sie brachten ihn auf die ECMO [extracorporeal membrane oxygenation] musste ihn aber zwei Minuten lang wiederbeleben. Ich sagte Mama, dass er jetzt an COVID gestorben ist und zurückgebracht wurde, also denke ich jetzt, dass er es schaffen wird. Das war wahrscheinlich das Schwierigste – ich hatte mich bereits nach dem Transfer damit abgefunden, dass wir wegen Sachen zum Lebensende dorthin gehen würden. Dann geschah etwas Wunderbares. Wir haben Pläne für ihn gemacht, nach Hause zu kommen “, sagte Keith Davis.

Sie planten einen persönlichen Besuch, nachdem Richard vom Beatmungsgerät genommen worden war und sie sicher waren, selbst frei von dem Virus zu sein.

„Das größte Bedauern ist, dass wir ihn hätten besuchen können, aber wir haben versucht, die Zeiten zu bestimmen. Mama konnte einen Besuch bekommen, aber obwohl wir uns in Genesung befanden, waren wir uns nicht sicher, ob wir den Virus noch trugen. Da die Dinge sich weiterentwickelten, wollten wir warten, bis er aus dem Abzug war, damit wir mit ihm sprechen konnten “, sagte Keith Davis.

Zum Glück konnte Sheila in der Nacht vor seinem Tod mit Richard telefonieren.

“Es war, als hätte er sich festgehalten, das war es, was er brauchte”, sagte Keith Davis.

Richard starb am frühen Montagmorgen, dem 11. Januar.

Mehrere Familienmitglieder eilten zu Baptist, um zumindest in der Nähe zu sein, als Keith von der Verschlechterung seines Zustands erfuhr.

„Er hatte dort eine Familie, sie konnten einfach nicht im Raum sein. Das hat es schwierig gemacht, weil wir einen Monat ohne ihn waren “, sagte Keith Davis.

Familienmitglieder konnten sich jedoch mehrmals per Video mit Richard unterhalten und fanden später heraus, dass er sich während seines Aufenthalts mit mehreren Krankenschwestern angefreundet hatte, die ihm dabei halfen, Gesellschaft zu leisten und ihm Snacks zu „schleichen“.

Ein Facebook-Beitrag auf der Seite der Smackover Family Practice Clinic, in dem Richards Tod angekündigt wird, enthält eine scheinbar endlose Kette von Kommentaren, die Schock und Traurigkeit ausdrücken.

Keith und Sheila bestätigten beide, dass Richard Patienten hatte, die von Orten bis nach Benton oder North Little Rock fahren würden, um unter der Obhut des Arztes zu bleiben.

Die Mitglieder des Stadtrats von Smackover, Chris Long und Mark Corley, beide Freunde und Patienten von Davis, veranschaulichten Davis ‘Bedeutung für die Gemeinde.

„Er war ein Juwel in der Gemeinde und ein wunderbarer Arzt. Er würde immer da sein, wenn Sie ihn brauchten, und ihm Haus- und Handynummern geben. Er kam herein und hielt die Klinik am Laufen, und seit er hier ist, ist sie enorm gewachsen “, sagte Long.

Corley wiederholte diese Gefühle.

„Er war einzigartig. Wenn ich oder einer unserer anderen Freunde ihn besuchen würden, würden wir die Krankenschwestern wütend machen, weil wir am Ende reden und ihn vom Zeitplan abbringen würden. Er hat nie etwas gehetzt; Ich glaube nicht, dass er jemals einen Patienten getroffen hat, mit dem er nicht sprechen und den er nicht kennenlernen würde “, sagte Corley.


Dr. Richard Davis und Familienmitglieder (Beitrag)